Ausbruchstesten – Elterninformation vom 02.09.2021

Bis diese Woche konnten wir immer am Montag die Pooltests in den Klassen durchführen. Nun stellt der Kanton das Testsystem um und somit gelten ab dem 6. September neue Regelungen, die in den beiliegenden Diagrammen ersichtlich sind. Es gibt einen Wechsel von einem breiten freiwilligen Testen zu einem sogenannten Ausbruchstesten. 

Die Abläufe bei den Testungen sowie die Schutzmassnahmen werden durch das GSI, Kantonsarzt und Contacttracing (CT) vorgegeben und die Umsetzung ist teilweise an die Schulleitungen delegiert worden. Die jeweiligen Situationen in der Schule werden in enger Absprache mit den leitenden Stellen organisiert. Wichtige Punkte sind:

  • Es kann sein, dass bei einer unklaren Faktenlage eine Klasse oder eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen zu Hause bleiben muss, bis das CT entschieden hat. 
  • Der Kantonsarzt kann Testungen anordnen, die für alle Personen einer Klasse oder eines Standorts verpflichtend sind. Wer die Impfungen oder eine Genesung nachweisen kann, muss den Test nicht machen. Für andere Personen, die nicht testen, gelten die Quarantänevorschriften. 
  • Bei einem oder mehreren positiven Resultaten in einer Klasse tragen die Lehrpersonen sowie die Schüler und Schülerinnen eine Maske in allen Innenräumen. Diese Regelung gilt ab der 5. Klasse. Die Eltern sind hiermit über diese mögliche Massnahme informiert und ich gehe ohne Gegenbericht von einer Einwilligung aus.
  • Die Eltern melden die positiven Testresultate den Klassenlehrkräften.

Das oberste Ziel ist, dass die Schüler und Schülerinnen den Unterricht in der Schule absolvieren können und wir bei den einzelnen Klassen nicht auf Fernunterricht umstellen müssen. Dies erfordert von allen Beteiligen sehr viel Aufmerksamkeit und Flexibilität. Besonders gefordert sind hier die Eltern der jüngsten Schüler und Schülerinnen, die ihre Kinder noch nicht allein zu Hause lassen können, wenn eine entsprechende Anordnung des Kantons umgesetzt werden muss. Die Schule wird alle Eltern jeweils möglichst zeitnah informieren und die relevanten Informationen auf der Homepage aufschalten. 

Ich danke Ihnen für die Zusammenarbeit, Regina Graf

Weitere Unterlagen:
– Ausbruchstesten – Informationen der Gesundheitamts
– Ablaufplan bei Coronausbrüchen (Lehrperson oder Schüler/Schülerin)

Entscheidungshilfe bei Krankheitssymptomen

Wann soll ein Kind zu Hause bleiben, wann nicht?
Für uns als Schubetrieb ist es hilfreich, wenn…

  • positive Testresultate von Schülern und Schülerinnen umgehend der Schule gemeldet werden
  • im Falle eines Tests eines Elternteils die Kinder zu Hause bleiben, bis das Resultat bekannt ist
  • bei positiven Testresultaten in der engeren Familie die Kinder zu Hause bleiben
  • Kinder mit Grippesymptomen zu Hause bleiben

Die einzelnen Situationen werden im Zweifelsfall durch die Ärzte beurteilt und entschieden.


Das Inselspital hat ein empfehlenswertes Tool für Eltern, die unsicher sind, wie ihr krankes Kind zu behandeln ist, entwickelt: www.coronabambini.ch

Das Tool bietet Entscheidungshilfe bei folgenden Fragen:

  • Darf mein Kind in die Schule oder in den Kindergarten? 
  • Benötigt mein Kind einen Test auf COVID-19? 

Bitte beachten Sie nach wie vor die Ablaufschemata. Sie helfen bei der Entscheidung, ob ein Kind in die Schule geschickt werden kann oder ob zuerst Kontakt mit dem Hausarzt aufgenommen werden muss.

Kontakt 1/2021 – grossArtig

Zwei Themen stehen im Zentrum der Kontaktausgabe 1/2021:

  • Die Ausstellung in der Burgergalerie, in der alle Klassen der Schule Brienz den Werken grosser Künstler nachgeeifert haben
  • Alle austretenden Schülerinnen und Schüler und Lehrpersonen im Porträt

Viel Freude beim Lesen!

Basisstufe Oberried

Die Basisstufe Oberried umfasst die beiden Kindergartenklassen und die ersten beiden Schuljahre. Es wird nach einem neuen Konzept unterrichtet, nach dem die Schülerinnen und Schüler vermehrt selbst wählen können, an welchen Inhalten sie arbeiten möchten.

Die Basisstufe Oberried steht auch allen Kindern aus den anderen Gemeinden der Schule Brienz offen.

Beachten Sie auch den Artikel in der Jungfrau Zeitung vom 07.03.2020

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Informationsblatt.