Home » Articles posted by Melchior Zingg

Author Archives: Melchior Zingg

Maskentragpflicht aufgehoben ab 26.06.2021

Ab Montag, 26.06.2021 müssen an den Berner Schulen der Volksschul- und an den Schulen der Sekundarstufe 2 keine Masken mehr getragen werden.

Die offzielle Information der Bildungsdirektion:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Es freut mich sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass ab Samstag, 26. Juni, die Maskentragpflicht an der Volksschule und den Schulen der Sekundarstufe II aufgehoben ist. Aufgrund der verbesserten epidemiologischen Lage verzichtet der Bund auf die Maskentragpflicht in den Schulen bis und mit Sekundarstufe II. Nach dem Bundesratsbeschluss von gestern Mittwoch hat der Regierungsrat im Anschluss den entsprechenden Entscheid getroffen. Dies aufgrund der sich entspannenden Lage im Kanton Bern. Nach über einem Jahr ist der Präsenzunterricht dank der stabil tiefen Fallzahlen nun wieder von Angesicht zu Angesicht möglich. Dieser Schritt ist ein klares Zeichen für die Normalisierung des Schulbetriebs und ein Moment, der uns zuversichtlich nach vorne blicken lässt. 

Die breiten Tests an den Schulen laufen bis drei Wochen nach den Sommerferien weiter. Dies um die Aufhebung der Maskentragpflicht zu begleiten und allfällige Auswirkungen der Ferienzeit erkennen zu können. Selbstverständlich dürfen alle Personen, die in den Schulen weiterhin eine Maske tragen möchten, dies tun.

Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz.

Herzliche Grüsse

Christine Häsler
Regierungsrätin

Corona-Massnahmen: Pooltests

  • Immer am Montag werden die angemeldeten Kinder getestet
  • Falls ein Pool positiv ist, werden die entsprechenden Familien am Dienstagmorgen informiert.
  • Nur die Kinder des positiven Pools bleiben zu Hause. Alle anderen Kinder der Familien und der betreffenden Klasse gehen normal in den Unterricht.
  • Alle Kinder des positiven Pools werden am Dienstag ein zweites Mal getestet.
  • Das Zeitfenster für den zweiten Test wird den Familien gemeldet, sobald es bekannt ist und jedes Kind kommt dafür im Kienholz zu der Turnhalle und im Dorf zu der Sporthalle.
  • Wenn eine Familie die Betreuung Ihres Kindes nicht so kurzfristig organisieren kann, melden sie sich bei der Schulleitung, damit eine Betreuung bis zum Mittag in der Schule organisiert werden kann. Dieses Angebot gilt für die jüngsten Kinder bis zur vierten Klasse.

Je nach Anzahl der positiven Befunde oder bei einer besonders angespannten Gesamtlage kann es sein, dass die ganze Klasse ein weiteres Mal testen kann. Erst bei diesem Testdurchgang für die ganze Klasse können auch die Schüler und Schülerinnen mitmachen, die sich fürs Mitmachen beim zweiten Test angemeldet haben.

Information der Eltern

Wir bemühen uns, die Eltern so früh wie möglich zu informieren, falls einer der Pools positiv sein sollte und ich bitte Sie deshalb, am Dienstagmorgen zu prüfen, ob Informationen eingegangen sind. Für die Sekstufe werden die Mitteilungen in Helloclass aufgeschaltet. Bei den Primarklassen erhalten Sie die Informationen direkt von den Lehrkräften. 

Testdurchführung

Die Schüler und Schülerinnen erhalten dafür eine Flüssigkeit, die sie eine Minute im Mund behalten und anschliessend zurück in das Röhrchen geben. Bis zu zehn Einzelproben können in einem Pool zusammengefasst kontrolliert werden. Ergibt es bei einem Pool ein positives Resultat, werden die Personen des betreffenden Pools nochmals getestet. Bei dieser möglichen zweiten Testung werden die Schulen durch eine mobile Einsatzgruppe des Zivilschutzes unterstützt. 

Entscheidungshilfe bei Krankheitssymptomen

Wann soll ein Kind zu Hause bleiben, wann nicht?
Für uns als Schubetrieb ist es hilfreich, wenn…

  • positive Testresultate von Schülern und Schülerinnen umgehend der Schule gemeldet werden
  • im Falle eines Tests eines Elternteils die Kinder zu Hause bleiben, bis das Resultat bekannt ist
  • bei positiven Testresultaten in der engeren Familie die Kinder zu Hause bleiben
  • Kinder mit Grippesymptomen zu Hause bleiben

Die einzelnen Situationen werden im Zweifelsfall durch die Ärzte beurteilt und entschieden.


Das Inselspital hat ein empfehlenswertes Tool für Eltern, die unsicher sind, wie ihr krankes Kind zu behandeln ist, entwickelt: www.coronabambini.ch

Das Tool bietet Entscheidungshilfe bei folgenden Fragen:

  • Darf mein Kind in die Schule oder in den Kindergarten? 
  • Benötigt mein Kind einen Test auf COVID-19? 

Bitte beachten Sie nach wie vor die Ablaufschemata. Sie helfen bei der Entscheidung, ob ein Kind in die Schule geschickt werden kann oder ob zuerst Kontakt mit dem Hausarzt aufgenommen werden muss.

Kontakt 1/2021 – grossArtig

Zwei Themen stehen im Zentrum der Kontaktausgabe 1/2021:

  • Die Ausstellung in der Burgergalerie, in der alle Klassen der Schule Brienz den Werken grosser Künstler nachgeeifert haben
  • Alle austretenden Schülerinnen und Schüler und Lehrpersonen im Porträt

Viel Freude beim Lesen!

Basisstufe Oberried

Die Basisstufe Oberried umfasst die beiden Kindergartenklassen und die ersten beiden Schuljahre. Es wird nach einem neuen Konzept unterrichtet, nach dem die Schülerinnen und Schüler vermehrt selbst wählen können, an welchen Inhalten sie arbeiten möchten.

Die Basisstufe Oberried steht auch allen Kindern aus den anderen Gemeinden der Schule Brienz offen.

Beachten Sie auch den Artikel in der Jungfrau Zeitung vom 07.03.2020

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Informationsblatt.