Home » Allgemein » Corona-Massnahmen: Pooltests

Corona-Massnahmen: Pooltests

Gestern hat die Bildungsdirektion Bern die weiteren Schritte zur Absicherung des Schulunterrichts bekannt gegeben. Ab Mai werden wir in der Schule sogenannte „Pooltests“ durchführen können. Ein entsprechender Antrag der Schulkommission wird an der nächsten Gemeinderatssitzung behandelt. Mit der Zustimmung des Gemeinderates werden wir, wie die anderen Gemeinden im Oberland, jeweils am Montag die Tests in allen Klassen durchführen können.

Die Schüler und Schülerinnen erhalten dafür eine Flüssigkeit, die sie eine Minute im Mund behalten und anschliessend zurück in das Röhrchen geben. Bis zu zehn Einzelproben können in einem Pool zusammengefasst kontrolliert werden. Ergibt es bei einem Pool ein positives Resultat, werden die Personen des betreffenden Pools nochmals getestet. Bei dieser möglichen zweiten Testung werden die Schulen durch eine mobile Einsatzgruppe des Zivilschutzes unterstützt. 

Ich bin erleichtert, dass wir ab Mai diese Vorsorge in der Schule zur Verfügung haben. Es ist aus meiner Sicht alles daran zu setzen, dass Familien mit Kindern möglichst selten Quarantänen durchmachen müssen. Mit den regelmässigen Testungen können wir die Entwicklung der Situation besser beobachten und früher reagieren. In diesem Sinne hoffe ich, dass möglichst alle Schüler und Schülerinnen bei den Testungen mitmachen können. Alle weiteren Informationen (Entscheid Gemeinderat, Zustimmung der Eltern, genauere Details zu der Organisation) werden alle Familien gleich nach den Frühlingsferien erhalten. 

Ich danke allen Eltern für die Kenntnisnahme und grüsse freundlich, Regina Graf