Home » Allgemein » Informationen vom 20.03.2020

Informationen vom 20.03.2020

Organisation der Fernschulung

Wir haben in der ersten Woche des Aufbaus des Fernunterrichts bereits viel erreicht. Am Montag haben die Lehrkräfte sich für die Absprachen getroffen und momentan arbeiten die Klassenteams der parallelen Klassen gemeinsam an der weiteren Planung und Entwicklung des Fernunterrichts.

Die Klassenlehrkräfte kontaktieren, wenn immer dies möglich ist, die Schüler und Schülerinnen direkt, passen die Häufigkeit der Kontakte auch der jeweiligen Situation der Familien an. Bei Fragen können sie sich immer an die Klassenlehrkraft oder an mich wenden.

Gruppenbildungen

In den letzten Tagen haben sich etliche Jugendliche in wechselnden Gruppen getroffen und dabei keine Distanzen gewahrt. Die Klassenlehrkräfte weisen die Schüler und Schülerinnen darauf hin, dass sie sich auch im Kontakt mit Gleichaltrigen an die Schutzmassnahmen halten sollen. Der Gemeinderat weist ebenfalls nachdrücklich darauf hin, dass die Gruppenbildungen zu unterlassen sind, da sie ein Risiko sind. 

Betreuung der Kinder

Für die Betreuung der Schüler und Schülerinnen konnten in dieser Woche stabile Lösungen gefunden werden. Es haben sich mehrere Familien zur Betreuung anderer Kinder bereit erklärt. Diese Kontakte werden gerne durch Ciro Ferretti vermittelt. Es können sich weitere Familien, welche keine Familienangehörige aus der Risikogruppe haben, für das Betreuen anmelden. Es wird bei der Organisation der Betreuung besonders beachtet, dass die Kinder in möglichst fixen Gruppen organisiert sind. In Absprache mit den Gemeindebehörden wird befürwortet, dass zwei bis drei Familien gemeinsam die Kinderbetreuung privat organisieren und dabei eine stabile Gemeinschaft bilden. Durch diese Organisationsform kann die Durchmischung der Kinder verringert werden. Die Gruppe darf in diesem Falls auch mehr als fünf Kinder umfassen. Wenn Familien zu der Kinderbetreuung, auch ausserhalb der normalen Unterrichtszeit, Fragen und Anliegen haben, können sie sich an Ciro Ferretti (ciro.ferretti@schule-brienz.ch) wenden. Die Organisation der Betreuung wird laufend überprüft und den neuen Vorgaben angepasst.  

Wie mit der besonderen Situation umgehen?

Die grossen Umstellungen der gesamten Lebensumstände können innerhalb einer Familie sehr grossen Druck erzeugen. Hilfreiche Tipps und Verhaltensregeln für diese ausserordentliche Lage finden Sie in der Information des Berufsverbandes österreichischer PsychologInnen.

Regina Graf, 20.03.2020